Stromausfall – Daten weg?!

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 20-06-2017

0

Stromausfall? Eine Unterbrechungsfreie Stromversorgung kann Ihr Unternehmen retten

Aus aktuellem Anlass (gerade ist in weiten Teilen Walldorfs wieder der Strom ausgefallen), möchten wir an dieser Stelle auf die Gefahren eines Stromausfalls für die IT hinweisen:

Am Dienstag, den 30.05.2017, waren die meisten Firmen in Walldorf von Stromausfällen und Unterbrechungen der Technik wegen eines starken Gewitters betroffen. An diesem Nachmittag hat man live erleben können, wie abhängig man mittlerweile von Strom bzw. Elektrogeräten ist. In Heidelberg ist in Bergheim der Strom am 08.06.2017 ausgefallen (vgl. Heidelberg24) – auch hier war in vielen Unternehmen für mindestens eine Stunde kein arbeiten mehr möglich.

Gerade in der IT kann ein Stromausfall immense Kosten verursachen: Ein Defekt des Netzteils oder des Mainboards sind hier noch die harmlosesten Probleme. Richtig kompliziert wird es, wenn Ihre PC oder Mac mitten im Betrieb ausgehen und die gerade geöffneten Dateien (Kassensysteme, Warenwirtschaft, Datenbanken etc.) dadurch beschädigt werden. Hier entstehen schnell Schäden in Höhe von mehreren Hundert bis Tausend Euro!

Damit für Sie durch einen Ausfall Ihrer IT keine Nachteile oder Kosten entstehen, benötigen Sie eine 100%ige Verfügbarkeit Ihrer Computersysteme.

Wir empfehlen Ihnen den Einsatz einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) bzw. den Check der vorhandenen Schutzmechanismen. Damit sind Sie geschützt vor:

  • Stromausfall
  • Unter/Überspannung
  • Datenverlust
  • Irreparablen Hardwareschäden

Schützen Sie Ihre Server, PC, Elektrogeräte vor Spannungsschwankungen und Stromausfällen. Wir richten Ihnen die Geräte so ein, dass die PC bzw. Server sich im Notfall rechtzeitig herunterfahren und ausschalten, damit die aktiven Datenbanken, Kassensysteme, Messprotokolle… Ihr Firmenknowhow vor Verlust geschützt sind!

Rufen Sie uns an. Wir suchen für Sie die passende Lösung heraus!

Wie lange eine USV den Server und die Telefonanlage vor Stromausfällen schützt, hängt davon ab, wie viele Geräte an der USV angeschlossen werden und wie hoch der Stromverbrauch dieser Geräte ist. Manchmal reicht es, die teure Technik vor Überspannung zu schützen (Fernseher, PC, Kaffeemaschinen, Telefone, Telefonanlagen…) und nur den Server mit einem ausreichenden Puffer zu versorgen. Wir helfen gerne bei der Auswahl der richtig dimensionieren USV, damit die Information „Achtung meine Batterie ist gleich leer – Server herunterfahren“ noch rechtzeitig ausgeführt werden kann. Benötigt ein Server beispielsweise fünf Minuten für den Shut-Down-Prozess, sollte die USV so dimensioniert werden, dass sie mehr als fünf Minuten nach dem Stromausfall noch Strom liefern kann. Hier unterstützen wir gerne bei der Auswahl der richtigen USV.

USV im Einsatz

USV im Einsatz

Sie haben bereits eine USV, wissen aber nicht, wann Sie die Akkus das letzte Mal ausgetauscht haben?

Wie jeder Akku, altert auch die Leistung der Stromspeicher in der USV. Wechseln Sie die Akkus rechtzeitig!

Wir unterstützen Unternehmen zum Beispiel in Mannheim, Sinsheim, Darmstadt und der Region Rhein-Neckar. Wann dürfen wir Sie unterstützen? Rufen Sie uns an – wie helfen gerne: 06227 – 8398680

 

 

 

Ransomware wannacry – wie schützen?

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 15-05-2017

0

Schutz vor Kryptotrojanern und Ransomware

Am Wochenende ging es weltweit durch die Presse: Die Ransomware wannacry bzw. wannacrypt hat überall auf der Welt PC-Systeme verschlüsselt. Nach Angaben von Europol sind bisher in mindestens 150 Ländern mehr als 200.000 Betroffene gezählt worden. Laut Spiegel Online sind darunter Unternehmen wie die Deutsche Bahn, FedEx und Renault, aber auch Krankenhäuser haben aufgrund blockierter Computer darum gebeten, nur in wirklichen Notfällen zu kommen.

Das zeigt zwei Probleme auf: Veraltete Systeme und fehlende Schutzmaßnahmen.

Die IT bzw. Software in vielen Unternehmen ist veraltet: Gerade in Spezialumgebungen wird häufig immer noch Windows XP eingesetzt, welches dieser Attacke völlig schutzlos ausgeliefert war. Häufig sind es Insellösungen wie die Terminalanzeigen, Kinoprogrammtafeln und Bankautomaten, aber auch Produktionsumgebungen in der Industrie, Rechner mit Steuerungssoftware für die Produktion, welche aus Kostengründen nicht aktualisiert werden. Manchmal ist es auch einfach nur der Mangel an Programmierern, die hier noch Knowhow haben und die Migration der Systeme nicht schnell genug durchführen können.

Der zweite Aspekt sind fehlende Schutzmaßnahmen: Der Einsatz von Firewalls wird oft vernachlässigt. Sehr häufig ist lediglich ein Standardrouter im Einsatz, welcher kaum bzw. nicht ausreichend Schutz bietet. Um vor solchen Angriffen zumindest nicht vollkommen schutzlos zu stehen, benötigt man eine Firewall, die aktiv die Datenströme analysiert und blockiert. Natürlich ist das mit zusätzlichen Kosten und Mehraufwand verbunden, ist aber eine unumgängliche Maßnahme, wenn man mit Computern im Unternehmen arbeitet. Ein Standardrouter kostet zwischen 60 und 190 Euro und wird häufig noch vom DSL-Anbieter subventioniert und geliefert. Eine Firewall benötigt mehr Leistung (schnellere Prozessoren und mehr Arbeitsspeicher), damit die Datenströme analysiert werden können. Diese muss an die Anzahl der Mitarbeiter angepasst werden. Dazu kommen je nach Hersteller noch Pflegegebühren für die Updates (Virensignaturen, Blacklists…), welche eine Firewall schnell das doppelte eines Routers kosten lassen. Das schreckt Entscheider häufig ab und es kommt zu der fatalen Fehlentscheidung hier Geld zu sparen.

Standardmäßig sollten Sicherheitsupdates auf PC, Servern und MAC eingespielt werden. Diese Updates schließen i.d.R. Sicherheitslücken, Schwachstellen und sind nicht nur für mehr Komfort und „Benutzererlebnis“ zuständig. Microsoft hat am 14. März dieses Jahres ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, welches die Schwachstelle (ETERNALBLUE oder MS17-010) schließt, die Wannacry ausnutzt (https://technet.microsoft.com/en-us/library/security/ms17-010.aspx).

Seit einigen Monaten warnen wir auch in Vorträgen vor Kryptotrojanern (Cryptotrojaner, Verschlüsselungstrojaner) wie Wannacry und versuchen hier zu sensibilisieren und aufzuklären. Gerne unterstützen wir auch Sie bei der Prävention, beim Schutz durch Firewalls, Spamfilter und Mailanalysesoftware, sowie bei der Einrichtung von Backupmaßnahmen, die im Fall der Fälle die verschlüsselten Daten wiederherstellen können. Wir haben Erfahrung bei der Umsetzung von Schutzmaßnahmen und dem Schutz der Backupsysteme. Gerne beraten wir Sie vor Ort in der Metropolregion Rhein-Neckar, Mannheim, Heidelberg und Viernheim. Unsere Kunden unter anderem in Frankfurt, Gießen, Rastatt Karlsruhe und Sinsheim vertrauen bereits auf die Unterstützung durch die CNS GmbH – Ihrem Systemhaus aus Walldorf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

 

Vom Kryptotrojaner wannacrypt haben wir zum Glück noch keinen Screenshot machen können.

Vom Kryptotrojaner wannacrypt haben wir zum Glück noch keinen Screenshot machen können.

Neuer Cryptotrojaner “Goldeneye”

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Aus unserer Technik | am 09-12-2016

0

Schadsoftware verbreitet sich rasant!

Die häufigste Verbreitungsart von Cryptotrojanern sind E-Mails. So auch bei dem sich aktuell stark verbreitenden Trojaner “Goldeneye”. Dieser wird als Bewerbung getarnt verschickt und teilweise vom Inhalt her auf die Stellenausschreibungen der Unternehmen angepasst, damit er wie eine echte Bewerbung wirkt. Auch E-Mail-Adressen, die nicht öffentlich bekannt sind, können von dieser Methode betroffen sein. Die Ransomware versteckt sich hinter dem Namen “Bewerbung.xls” – also einer Exceltabelle, die angeblich das Kompetenzprofil enthalten soll.

Mail

Die E-Mail ist in korrektem deutsch verfasst und hat im Anhang eine PDF-und eine Excel-Datei. Die PDF ist ungefährlich, jedoch sollte man die Excel-Datei nicht öffnen, da sich darin die Ransomware befindet. Beim Öffnen der Datei wird man aufgefordert, die Bearbeitungsfunktion (Makros) zu aktivieren. Sollte man der Aufforderung Folge leisten, infiziert Goldeneye den Computer und beginnt unbemerkt mit der Verschlüsselung. Nach einem eigenständigen Neustart des PC, gibt dieser vor die Festplatte zu überprüfen – stattdessen wird die Festplatte von dem Trojaner verschlüsselt und die Dateien sind verloren. Den Trojaner findet man in Form zweier EXE-Dateien (Programme) auf dem PC.

Exceldatei

Wie kann man sich schützen?

 

  • Makros in Office deaktivieren
  • Backup der Daten regelmäßig durchführen und überprüfen lassen
  • Keine Mail mit Excel-Anhang öffnen
  • Aktuelles Anti-Virus Programm (wird leider nicht immer erkannt)
  • Vorsicht bei Initiativbewerbungen, gegebenenfalls den Absender bitten, die E-Mail nochmals ohne Excel-Datei zu senden

Wir haben bereits mehrere Fälle in Bearbeitung, wo die Datei trotz Warnung in den Medien geöffnet wurde. Daher möchten wir an dieser Stelle noch einmal explizit darauf hinweisen, dass keine Dateien geöffnet werden dürfen, bei denen die Herkunft nicht zu 100% sicher ist. Im Zweifel den Absender / die Absenderin anrufen.

In dem Fall einer Infektion kann man zum Beispiel den Trojaner mit dem Tool von eset oder hitman.pro entfernen, welche unter folgenden Adressen herunterzuladen sind:

 

https://www.eset.com/de/home/products/online-scanner/

Hier reicht es „prüfen“ anzuklicken – es ist keine Testversion notwendig

alternativ dazu auch hierüber der „hitman.pro“

https://www.botfrei.de/de/eucleaner/hitmanpro.html

hitmanpro-pc

Diese Programme entfernen lediglich die Schadsoftware – eine Entschlüsselung ist momentan noch nicht möglich. Daher kann man die Daten nur aus einem Backup wiederherstellen. Achten Sie unbedingt auf ein funktionierendes Backup! Dies ist im Moment die einzige Lösung, wenn die Dateien verschlüsselt wurden!

Sie glauben, dass Sie betroffen sind? Sie benötigen Beratung zum Thema Backup oder IT-Sicherheit? Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gerne! Unsere Kunden rund um Mannheim, Karlsruhe, Sinsheim, Heilbronn und Heidelberg vertrauen bereits auf unser Knowhow und lassen Ihre EDV von uns betreuen. Das Team der CNS GmbH ist unter 06227 – 8398680 für Sie da!

CNS GmbH ist terra VALUE PARTNER

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Presse | am 01-07-2016

0

Fleiß lohnt sich!

Die CNS GmbH ist terra VALUE PARTNER

Auch für 2016 konnte unser Partnerstatus als VALUE PARTNER der WORTMANN AG bestätigt werden.

Die CNS GmbH versteht sich als IT Systemhaus, das seine Kunden in allen Belangen rund um die IT unterstützt. Die Hardware verlor in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung – daher liegt der Fokus auf Dienstleistung. „Wir sind als externer Administrator für unsere Kunden unterwegs. Vor Ort, per Fernwartung oder als Urlaubs- und Krankheitsvertretung unterstützen wir Hochschulen, Architekten, Anwälte, Steuerberater… all diejenigen, die keinen eigenen oder keinen weiteren Administrator einstellen wollen.“ so Nils Kropp, Geschäftsführer der CNS GmbH. „Die unterjährige Heraufstufung ist der Lohn unseres Fleißes“ so Thomas Stegemann. „Für unsere Kunden ändert sich nichts – sie erhalten den gleichen, sehr guten Service wie immer. Aber mit der Heraufstufung können wir unseren Kunden zeigen, dass auch die WORTMANN AG uns als Partner weiterhin schätzt und wir auch als Hardwarelieferant ein interessanter Partner sind.“

TERRAVALUEPartner

Produkte der WORTMANN AG werden unter der Marke „terra“ vertrieben. Ihr sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und die Qualität prädestinieren die Produkte für den Einsatz im geschäftlichen Umfeld, wo es auf Qualität und Wirtschaftlichkeit ankommt. Im Fall der Fälle kann die CNS GmbH als Vor-Ort-Servicepartner die PC und Server schnell reparieren und die EDV-Störung so kurz wie möglich halten. Sie haben die Wahl:

  • Bring-In Service (Sie schicken die Ware ein)
  • Pick-Up & Return (Das Gerät wird abgeholt und nach Reparatur wieder zurückgesandt)
  • Vor-Ort-Austauschservice (wird meist bei Monitoren angeboten)
  • Vor-Ort-Service (Wir kommen zu Ihnen und reparieren Ihren PC/ Ihren Server vor Ort) mit einer Laufzeit von zwei – acht Jahren

Mit uns und der WORTMANN AG sind Sie auf der sicheren Seite! In Walldorf, Wiesloch, Mannheim, Karlsruhe, Darmstadt und Sinsheim vertrauen unsere Kunden schon auf unseren IT Service. Wann dürfen wir Sie unterstützen? Rufen Sie uns unter 06227-8398680 an und vereinbaren Sie einen Erstberatungstermin. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ende des kostenlosen Upgrades auf Windows 10

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, CNS-Einsatzgebiete, Software | am 14-06-2016

0

Ende des kostenlosen Upgrade von Windows 7 und Windows 8.1 Systemen auf Windows 10

Am 29. Juli 2016 stellt Microsoft das Angebot für ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 ein.

Ende des kostenlosen Upgrades auf Windows 10

Ende des kostenlosen Upgrades auf Windows 10

Nutzen Sie Systeme mit Windows 7 oder Windows 8.1? Dann sollten Sie jetzt noch die Möglichkeit für ein kostenloses Upgrade nutzen. Eventuell später notwendige Upgrades müssen kostenpflichtig erworben werden. Sie haben nun die Chance die PC in Ihrem Unternehmensnetzwerk kostengünstig auf den neuesten Stand zu bringen. Microsoft schenkt Ihnen das Upgrade – Sie müssen sich lediglich um die Installation kümmern. Als Ihr IT-Dienstleister unterstützen wir Sie aktiv bei der Prüfung der Systeme und der Migration auf die neue Windows 10  Umgebung. Die Aktualisierung sollte in Unternehmensnetzwerken geplant werden – selbst bei privaten Rechnern empfehlen wir ein Backup der Daten, oder ein Image des Systems. So kann sichergestellt werden, dass es nicht zu Datenverlust kommt. Wir prüfen Ihre Systeme auf Kompatibilität mit Windows 10 und unterstützen Sie bei der Installation bzw. nehmen Ihnen diese Aufgabe komplett ab. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Business – wir kümmern uns um Ihre IT-Infrastruktur.

Frankfurt, Mannheim, Sinsheim oder Karlsruhe: Wir unterstützen Sie vor Ort bei der Pflege Ihrer Unternehmens-IT oder sind per Fernwartung sofort auf Ihren Systemen. Wir sind Ihr Partner rund um die IT: Von der Telefonanlage (klassisch ISDN oder VoIP) über den sicheren Zugang zum Unternehmen (VPN) bis hin zum Serversystem (Windows Server – alle Generationen). Kontaktieren Sie uns – wir stehen Ihnen für ein kostenfreies Erstberatungsgespräch zur Verfügung!

Telefonisch erreichen Sie uns unter 06227 – 8398680

 

Fit für Server 2016

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Aus unserer Technik, Wir testen für Sie | am 15-04-2016

0

CNS GmbH bereitet sich auf den neuen Server vor

In kaum einer Branche ist Fortbildung so wichtig wie in der IT. Unsere Kunden vertrauen uns Ihre EDV-Umgebung an und gehen davon aus, dass wir qualifizierten Service bieten. Daher war es selbstverständlich, dass wir uns die Neuerungen beim Microsoft Server 2016 anschauen.

Das Wissen wird danach in der Technik bei einer Besprechung weitergegeben und trainiert. So werden auch die Kollegen fit gemacht, die dieses Mal nicht bei der Schulung dabei waren. Positiver Nebeneffekt: Wenn das neu erworbene Wissen an die Kollegen weitergegeben wird, wird es noch einmal vertieft & gefestigt.

Server 2016

 

Wir machen uns fit für Sie! Gerne unterstützen wir Sie als externer EDV Ansprechpartner in allen Belangen rund um die IT. Server, PC, Notebooks, Backup, VPN und Telefonanlagen. In Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe, Ettlingen… und darüber hinaus!

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch!

ALL IP Umstellung – CNS wird STARFACE Certified Partner

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 13-04-2016

0

Die IP-Telefonanlage mit Zukunft

Bundesweit werden von der Telekom die bestehenden analogen und ISDN- Telefonschlüsse gekündigt und auf ALL IP umgestellt. Voice-over-IP (VoIP) wird damit der Standard in der Telefonie werden. Das kann zur Folge haben, dass die Telefonanlage nicht mehr genutzt werden kann oder zusätzliche Geräte notwendig werden.

Da immer mehr Unternehmen diese Umstellung als Chance sehen, sich einen kostenoptimierten Telefonanschluss zuzulegen und/ oder auf moderne IP-Telefonanlagen umzustellen, wird hier kompetente Unterstützung benötigt. Daher haben wir unser TK-Knowhow erweitert und Techniker für diesen Bereich ausbilden und zertifizieren lassen.

STARFACE ist eine vielfach ausgezeichnete Telefonanlage „Made in Germany“. Sie integriert sich komplett in die Kommunikationsstrukturen Ihres Unternehmens und arbeitet in Windows-, Linux- und Mac OS X- Umgebungen. Die STARFACE integriert sich besonders einfach in Ihre gewohnten Arbeitsabläufe: CTI-Integration in Outlook, DATEV bis hin zu Lotus Notes oder Salesforce. Dabei kann STARFACE in unterschiedlichsten Formen genutzt werden. Als Hardware (STARFACE Appliance), virtuelle Serverlösung (VM Edition) und in der Cloud. Dabei werden eine Vielzahl von Endgeräten unterschiedlichster Telefonhersteller unterstützt und können oft weiterverwendet werden.

Warum STARFACE?

– 100% Made in Germany

– Unabhängig von Telefonherstellern und Providern

– Fertig zur Inbetriebnahme für ISDN, SIP und NGN

– Clients für iPhone, Android, MacOS und Windows

– Einheitliche Rufnummer im Büro, im Homeoffice und unterwegs

– Umfassende CRM- und ERP-Integrationen

 

Wir freuen uns, dass unsere Techniker die Schulung & Prüfung erfolgreich bestanden haben und wir nun STARFACE certified Partner sind!

Starface Zertifikat KavuzluStarface Zertifikat Kropp

Sie haben eine Kündigung des Telefonanschlusses erhalten? Möchten Sie zu IP Telefonie wechseln? Möchten Sie erfahren, ob Ihre bisherige Telefonanlage weitergenutzt werden kann? Gerne helfen wir Ihnen bundesweit, aber z.B. auch in Lorsch, Mannheim, Wiesloch, Walldorf, Heidelberg und Ladenburg direkt vor Ort.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Schützen Sie Ihren Server vor Ransomware

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Aus unserer Technik | am 04-03-2016

0

Wer nur ein wenig mit offenen Augen durch das Web surft oder die Zeitung liest, hat es schon mitbekommen: Weltweit kommt es teilweise zu erheblichen Problemen aufgrund von verschlüsselten Dateien. Die Ransomware „Locky“ ist in Deutschland besonders aktiv und auch wir haben bei unseren Kunden schon mit ihm zu tun gehabt.

Da die Trojaner meist von einem Client aus beginnen Dateien zu verschlüsseln, bringt daher selbst ein gutes Antivirusprogramm auf dem FileServer direkt sehr wenig. Jedoch gibt es eine Lösung, um den Schaden, die die Trojaner anrichten, in Grenzen zu halten: Der „Ressourcen-Manager für Dateiserver“. Dieser muss eventuell vorher noch installiert werden.

Was macht dieser Ressourcen-Manager? Mit ihm kann man festlegen, was passiert, wenn eine der bekannten Dateien (Dateiname, Dateityp…) erstellt wird. So lässt sich beispielsweise das Recht entziehen, Dateien zu speichern, die von dem Trojaner erstellt werden. Das führt dazu, dass der Trojaner verschlüsselt, aber diese Dateien nicht speichern kann. Falls versucht wird eine Datei mit den eingefügten Endungen zu speichern, wird eine „Zugriff verweigert“-Meldung angezeigt.

 

Screenshot vom Ressourcenmanager

Screenshot vom Ressourcenmanager

 

Jedoch kann man nicht sicher sein, ob der Trojaner dann die Datei nicht löscht, anstatt sie zu verschlüsseln. Im schlechtesten Fall hat man dann ohne Backup nicht einmal mehr die verschlüsselten Dateien. Daher empfehlen wir eine automatisierte Benachrichtigung des Administrators oder ein herunterfahren des Servers. Deshalb gibt es die Möglichkeit den Dienst, der die Freigabe bereitstellt, zu beenden oder den Server herunterzufahren.

Um den Schutz aufrecht zu erhalten, muss die Liste der Dateiendungen der Trojaner ständig aktualisiert werden. Es können nur Dateien geblockt werden, die der Dienst kennt. Wir unterstützen bundesweit Unternehmen rund um die IT und helfen unseren Kunden vor allem in der Metropolregion Rhein-Neckar bei der Einrichtung, Wartung und Pflege ihrer EDV. In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass ein professionelles, regelmäßiges Backup enorm wichtig ist. Wir helfen unseren Kunden bei der Backuperstellung, dem Monitoring und dem Backup ins Rechenzentrum. Damit kann auf die Daten zurückgegriffen werden, auch wenn Locky bereits aktiv wurde.

Sie benötigen Unterstützung, oder wollen einfach nur wissen, ob Ihr Backup wirklich läuft? Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne!

Krypto-Trojaner aktiv! Datensicherung erstellen!

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Aus unserer Technik, CNS-Einsatzgebiete | am 19-02-2016

0

Als IT Dienstleister kümmern wir uns auch um Systeme, die von Trojanern, Viren, etc. befallen sind. Dabei haben wir selbst bereits betroffene Systeme bearbeiten müssen. Momentan besteht bei der aktuellen Variante noch keine Möglichkeit die verschlüsselten Daten wieder zu entschlüsseln. Daher hilft hier nur das Einspielen eines Backups! Achten Sie daher unbedingt auf eine regelmäßige Sicherung Ihrer Daten!

Folgende Meldung auf Golem.de zeigt die Ernsthaftigkeit der Lage:

Mehr als 5.000 Infektionen pro Stunde in Deutschland.

Selbst das Fraunhofer-Institut ist betroffen; Die neue Ransomware Locky infiziert in großem Stil Rechner weltweit. Der Trojaner verfügt sogar über eine deutsche Sprachversion.“ [mehr]

 Verschlüsselungstrojaner

TeslaCrypt 2
Was macht der Trojaner?

Dieser Trojaner verschlüsselt Daten und man wird durch eine hinterlegte HTML-Datei benachrichtigt, dass man eine bestimmte Summe in Bitcoins bezahlen soll, damit die Daten wieder freigegeben werden. Sollte man in eine gewissen Zeit nicht bezahlen, verdoppelt sich der Betrag. Ob man nach Bezahlung die Daten entschlüsselt bekommt, ist fraglich. Einem unserer Kunden wurde nach Bezahlung ein Programm zur Entschlüsselung zugeschickt. Ob man sich damit nicht wieder Schadsoftware ins Haus holt ist mehr als wahrscheinlich…

Es wurde behauptet, dass der kaum knackbare Algorithmus RSA-2048 verwendet wurde, jedoch wurde AES-256 verwendet, das weniger sicher ist und somit konnte das Kommandozeilen-Tool Teslacrypt Dectypter entwickelt werden, welches die Daten wieder lesbar macht. Der Trojaner TeslaCrypt2 kann einem vorgaukeln, eine andere Erpresser-Software zu sein, Cryptowall 3.0.

Wie erfolgt die Infizierung?

• In einem infizierten E-Mail-Anhang von eventuell unbekannten Personen
• Werbung und Pop-ups auf Internetseiten
• Durch Herunterladen von bedenklicher Software von fragwürdigen Quellen

Was kann ich dagegen machen?

Vorbeugung:

• Generelle Nutzung von aktuell gehaltenen Anti-Virus-Programmen
• Betriebssystem, Browser, Plugins auf dem neusten Stand halten, Updates gleich installieren
• Vorsicht beim surfen
• Sichern von wichtigen Daten auf einem externen Speichermedium

Bei Infizierung:

• Neuaufsetzung des Betriebssystems
• Automatische Entfernung durch SpyHunter
• Decodieren durch TeslaDecoder
• Decodieren durch TeslaCrack

Auch wenn man TeslaCrypt und TeslaCrypt2 decodieren kann, gibt es eine neue Version TeslaCrypt3, die noch nicht zu entschlüsseln ist. Hier hilft tatsächlich nur ein Backup!

Sollten Sie sich nicht sicher sein, was zu tun ist, wenden Sie sich unbedingt an Fachleute. Die CNS GmbH unterstützt im Rhein-Neckar Raum, Heidelberg, Wiesloch, Mannheim, Karlsruhe und Frankfurt innerhalb kürzester Zeit vor Ort. Per Fernwartung ist Unterstützung bundesweit bzw. weltweit machbar.

Blauer Elefant zieht nach Walldorf

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Presse | am 29-06-2015

0

Benefizspiel zugunsten des Kinderschutzbundes Wiesloch

Seit vier Jahren nimmt das Team der CNS GmbH an den Benefizspielen zugunsten des DKSB Wiesloch teil.

Dieses Jahr wurde erstmalig Boule gespielt, was uns offenbar entgegenkam: Der Titel ging 2015 an die CNS GmbH!

Das Turnier wurde unter professioneller Aufsicht von Jürgen Kühne von den Boule Freunden Wiesloch e.V. durchgeführt. Toll, dass hier auch der Kinderschutzbund unterstützt wird!  Wie in den letzten Jahren auch, waren die „Gegner“ im Turnier der Kinderschutzbund Wiesloch, die Städtische Wohnbaugesellschaft Wiesloch und die Sparkasse Heidelberg (Geschäftsstelle Wiesloch). Die Teams haben sich nichts geschenkt – immer wieder musste der Schiedsrichter mit dem Maßband ausrücken um millimetergenau den Abstand der Kugeln zum „Schweinchen“ (die kleine Kugel, die das Ziel darstellt) nachzumessen. Nach zwei Stunden Spielzeit stand unser Team als Gewinner fest und wir konnten endlich und zum ersten Mal die begehrte Trophäe mitnehmen: Der blaue Elefant – das Gütesiegel des Kinderhauses.

Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr wieder den Kinderschutzbund in Wiesloch unterstützen durften und nehmen den Elefanten gerne für ein Jahr zu uns. Er wird bei uns nicht nur faul in der Ecke stehen, sondern als Praktikant verschiedene Stationen im Unternehmen kennenlernen und darüber auf unserer Facebook-Seite berichten: https://www.facebook.com/CNSGMBH

Das Startgeld (250 EUR je Mannschaft) wird dieses Jahr für die Neugestaltung des Bolzplatzes verwendet. Schön, dass wir das unterstützen durften!

Boule Gewinnerteam

Das Boule Gewinnerteam mit der Trophäe

 

Wer mehr über den Kinderschutzbund in Wiesloch erfahren möchte ist hier richtig:

http://www.kinderschutzbund-wiesloch.de/

 

Das Gewinnerteam mit der Trophäe

Das Gewinnerteam mit der Trophäe

 

Gerne können auch Sie aktiv werden und für den Bolzplatz spenden. Unter folgendem Link können Sie ganz einfach spenden!

https://kinderschutzbund-wiesloch.de/formulare/spenden.php

 

Unfreiwillige Verschlüsselung

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Aus unserer Technik | am 08-06-2015

0

Trojaner verschlüsselt Dateien

Vor wenigen Tagen hatten wir wieder einen Fall eines Erpressungsversuchs mit Verschlüsselungssoftware. Ein PC im Netzwerk war mit einem Verschlüsselungstrojaner infiziert und begann mit der Verschlüsselung der Dateiordner auf dem PC und im Netzwerk. Die Verschlüsselung auf dem PC kennen wir ja bereits vom sogenannten „Bundestrojaner“, der eine Zahlung von einer gewissen Summe per „U-Cash“ forderte. Die aktuelle Schadsoftware geht noch einen Schritt weiter, da sie auch Netzlaufwerke verschlüsselt und dort per abgelegter Textdatei auf die Verschlüsselung hinweist und auf eine Webseite verweist, auf der man weitere Instruktionen erhält („All your documents, photos, databases and other important files have been encrypted with stringest encryption RSA-2048 key, generated for this computer. Private description key is stored on a secret Internet Server and nobody can decrypt your files until you pay and obtain the private key. […]“. Befolgt man diese, müssen Bitcoins überwiesen werden, um die Dateien entschlüsseln zu können. Unserer Recherche nach ist es nicht sicher, ob man den notwendigen Schlüssel für die Entschlüsselung jemals erhält. Existiert kein (aktuelles) Backup scheinen die Daten verloren.

Inhalt der Erpressung

Inhalt der Erpressung

 

Gegenmaßnahmen:

Wie bei allen Schadprogrammen ist es wichtig, ein aktuelles, mit Updates versehenes, Betriebssystem einzusetzen und einen aktuellen Virenscanner einzusetzen. Firewalls mit Antivirusfunktion und Mailscanner können hier noch unterstützend wirken. Die meisten mit Viren betroffenen Systeme, die bei uns in der Werkstatt landen verfügen nicht über alle Updates oder werden sogar noch unter Windows XP betrieben. Auch den Small Business Server 2003 haben wir aktuell von Schädlingen befreien müssen. Für diese Systeme sind keinerlei Updates oder Sicherheitspatches mehr erhältlich, weswegen wir  dringend davon abraten, diese Systeme weiterhin eizusetzen. Nicht immer werden alle Schadprogramme entdeckt, da es hier zwischen Antiviruserkennung und Virus ein Wettrennen- und –rüsten gibt. Alle Updates und Schutzprogramme helfen nicht, wenn ich auf einen Link oder Datei klicke, die mir per Mail zugestellt wurde. Hier raten wir zu Vorsicht: Habe ich bisher die Rechnung dieses Unternehmens per Mail erhalten? Bin ich überhaupt Kunde bei dem Unternehmen? Wenn nicht, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es eine Mail mit Schadsoftware durchgekommen ist. Dann betrachten Sie den Absender genauer und scannen den Anhang noch einmal separat mit Ihrem Virenscanner. Bei letzten zweifeln rufen Sie den vermeintlichen Absender oder einen Fachmann an – hier sollte man lieber einmal zu viel nachgefragt haben, bevor man sich mit einem Trojaner, Virus, etc. verseucht.

Reparaturmaßnahmen:

Ist Ihr System verseucht, oder glauben Sie, dass es das ist, dann sollten Sie schnell handeln! Wenn eine Verschlüsselungssoftware aktiv ist, wird diese immer mehr Dateien verschlüsseln und für Sie nicht mehr nutzbar machen. Kontaktieren Sie einen Fachmann, der Sie bei der Sicherung Ihrer Daten und bei der Entfernung der Schadsoftware unterstützen kann. In der Regel müssen mehrere Virenscanner verwendet werden, da die Scanner unterschiedliche Erkennungsraten haben. Auch ein Scan des Systems von einer sogenannten „Boot-CD“ ist unablässig, da hier viele Viren entdeckt und entfernt werden können, die bei einem gestarteten System nicht einmal gefunden werden können. Bleibt ein Rest Ungewissheit, ob wirklich alle Schadprogramme von dem System entfernt wurden, empfehlen wir die Neuinstallation des PC. Das geht manchmal schneller und man ist sicher, dass das System wieder sauber ist.

Datenverlust?

Eine Entschlüsselung der Daten ist meist nicht möglich, auch wenn das eine oder andere Programm hier Hoffnung macht. Einen Versuch sollte man natürlich unternehmen, wenn man kein Backup der Dateien hat! Manchmal kann man auch über die Funktion der Schattenkopie Daten wiederherstellen. Planbare Sicherheit hat man allerdings nur mit einem Backup der Daten! Hier kann im Notfall die letzte Sicherung wieder eingespielt werden, nachdem die Schadsoftware entfernt wurde. Eventuell hat man einen Datenverlust bis zu dieser Sicherung hinzunehmen, aber der Ärger hierüber relativiert sich, wenn man die Alternativen bedenkt…

 

Haben Sie bereits eine Strategie gegen Schadsoftware und Datenverlust? Kennen Sie die Strategie in Ihrem Unternehmen und können diese als IT-Verantwortlicher oder Geschäftsführer/in mittragen? Kennen Sie die möglichen Risiken oder möchten Sie einfach mal jemanden über Ihre Strategie schauen lassen, der sich täglich damit auseinandersetzt? Kontaktieren Sie uns – wir unterstützen Sie gerne!

Windows startet nach Panda Update nicht mehr

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Aus unserer Technik, Software | am 12-03-2015

0

Bei einem Update der Antivirus-Programme von Panda kam es am 11.03.2015 zu Problemen, die dazu führen konnten, dass Windows nicht mehr startet.

Panda hat reagiert und die fehlerhaften Signaturdateien ersetzt. Jetzt wurde auch eine Lösung für die Nutzer veröffentlicht, die das problembehaftete Update eingespielt haben:

“ […] das Problem mit der Signatur-Datei vom 11.03.2015, welche mehrere Dateien in die Quarantäne verschoben hat, betrifft die Panda Lösungen Cloud Office Protection sowie die aktuellen Einzelplatzlösungen.

Die Signatur-Datei selbst wurde kurzfristig korrigiert. Zusätzlich wurde eine automatische Lösung für alle betroffenen Produkte automatisch verteilt.

In verschiedenen Umgebungen ist es dennoch möglich, dass das Problem weiterhin vorliegt.

Um dieses zu prüfen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Szenario 1: Der Computer startet normal

– Führen Sie eine CMD per Rechtsklick als Administrator aus.

– Führen Sie folgende Befehle in der CMD aus und bestätigen diese jeweils mit der ENTER-Taste.

sc stop psinprot

sc stop psinaflt

sc stop nanoservicemain

– Führen Sie die ps-recovery.exe (http://pandadownload.de/152) per Rechtsklick als Administrator aus.

Auch als Silent-Version verfügbar

http://www.pandasecurity.com/resources/sop/ps_recovery_sl.exe

– Starten Sie den Computer neu und prüfen, ob das Problem weiterhin auftritt.

Szenario 2:

– Starten Sie den Computer im abgesicherten Modus.

– Führen Sie eine CMD per Rechtsklick als Administrator aus.

– Führen Sie folgende Befehle in der CMD aus und bestätigen diese jeweils mit der ENTER-Taste.

sc stop psinprot

sc stop psinaflt

sc stop nanoservicemain

Warten Sie bitte eine halbe Minute

– Führen Sie die ps-recovery.exe (http://pandadownload.de/152) per Rechtsklick als Administrator aus.

Auch als Silent-Version verfügbar

http://www.pandasecurity.com/resources/sop/ps_recovery_sl.exe

– Starten Sie den Computer neu und prüfen, ob das Problem weiterhin auftritt.“

 

Sollte der PC weiterhin nicht starten, oder Sie benötigen Unterstützung bei der Behebung des Problems, stehen unsere Kollegen aus der Technik gerne unterstützend zur Seite.

13.03.2015: Heute erreicht uns ein Update zu dem Vorfall mit weiteren Informationen zur Fehlerbehebung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezugnehmend auf den Signatur Incident vom 11.03.2015 möchten wir Ihnen hiermit eine Übersicht der wichtigsten Fragen und Antworten zur Verfügung stellen:

Ständig aktualisierte Informationen finden Sie unter folgendem Link:
http://technik.pandasecurity.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=310&p=818

Was ist passiert?

Bedauerlicherweise wurde mit dem Signatur- Update vom 11.03.2015 ein False Positive in der Signaturdatei ausgeliefert.

Betroffen von diesem Update können akutelle Panda Einzelplatzlösungen sowie Panda Cloud Office Protection sein.

Die fehlerhafte Signaturdatei wurde am 11.03.2015 ersetzt.

Was ist die aktuelle Situation?

Panda Security hat eine automatisierte Lösung für alle betroffenen Panda-Produkte veröffentlicht. Für alle Umgebungen, in denen der Fehler dennoch weiterhin auftritt, haben wir ein manuelles Tool veröffentlicht. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unseren ständig aktualisierten Beiträgen in unserem Technik-Forum unter http://technik.pandasecurity.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=310&p=818

Wie wird das Problem gelöst?

Panda Security hat eine automatisierte Lösung für alle betroffenen Panda-Produkte veröffentlicht. Für alle Umgebungen, in denen der Fehler dennoch weiterhin auftritt, haben wir ein manuelles Tool veröffentlicht. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unseren ständig aktualisierten Beiträgen in unserem Technik-Forum unter http://technik.pandasecurity.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=310&p=818

Was passiert, wenn der Computer bereits neu gestartet wurde?

In diesem Fall müssen Sie die manuelle Lösung, die in unserem Technik-Forum erläutert ist, anwenden. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://technik.pandasecurity.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=310&p=818

Wird das Tool automatisch ausgeführt oder erhalten es nur die Betroffenen?

Sowohl die manuelle (ausführbare Datei) als auch die automatisierte Lösung sind veröffentlicht worden und im Support-Artikel erhältlich unter http://technik.pandasecurity.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=310&p=818

Was passiert, wenn der Kunde das Panda-Produkt bereits deinstalliert hat?

Wenn der Kunde das Panda-Produkt deinstalliert hat, ist die Quarantäne nicht länger verfügbar. Es ist möglich, dass einige Anwendungen nicht richtig funktionieren und der Kunde sie eventuell neu installieren muss.

Was passiert, wenn der Computer nicht startet oder wenn er sich nicht mit dem Internet verbinden kann?

Wenn der Computer offline ist oder nicht starten kann, müssen Sie das manuelle Tool von einem anderen Computer herunterladen, auf einem USB-Stick oder einer Live-CD speichern und für den betroffenen Computer nutzen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Support-Artikel:
http://technik.pandasecurity.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=310&p=818

Wenn das Tool automatisch und transparent für den User ist, woher weiß ich, ob es funktioniert hat?

Um zu überprüfen, ob das automatische Tool angewandt wurde, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

1.         Wechseln Sie, je nach Betriebssystem, zu folgendem Dateipfad:

•          ab Windows Vista/Server 2008 -> C:\ProgramData\Panda Security\Panda Security Protection\Quarantine

•          Windows XP, Server 2003 -> C:\Documents and Settings\All Users\Application Data\Panda Security Protection\Quarantine

 

2.         Greifen Sie auf den folgenden Ordner zu: Panda Security\Panda Security Protection\Quarantine und kontrollieren Sie, dass es dort keine Datei mit dem Datum 11. März 2015 gibt.

Wenn es keine Datei mit diesem Datum gibt, bedeutet dies, dass die automatische Lösung korrekt angewandt wurde.

Wenn es eine Datei mit diesem Datum gibt, müssen Sie die Lösung anwenden, die im Support-Artikel verfügbar ist:
http://technik.pandasecurity.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=310&p=818

Gerne stehen wir Ihnen bei allen Fragen zur Verfügung

 

Ein deutliches Zeichen des Willkommenseins

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Presse | am 23-02-2015

0

Wir freuen uns, dass wir dieses tolle Projekt unterstützen konnten und veröffentlichen auch gerne auf unserer Seite den Bericht:

Gießener Serviceclubs RT/OT 94 unterstützten die Arbeit der Friedrich-Feld-Schule – Spende von 10 Laptops für die Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Gießen (KK). „Mit einer so schnellen und unkomplizierten Hilfe hätten wir nicht gerechnet.“ merkte die Schulleiterin der Friedrich-Feld-Schule in Gießen, Frau Annette Greilich, an, als sie am 13.02.2015 von den Gießener Service Clubs Round Table und Old Table zehn gespendete Laptops im Wert von 3.500€ entgegen nehmen konnte. Die Laptops sind für die Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus dem Landkreis Gießen bestimmt, denen an der Friedrich-Feld-Schule seit etlichen Jahren die Möglichkeit gegeben wird, die Schule zu besuchen.

„Diese Jugendlichen stammen aus Krisengebieten, wie z.B. Somalia, Eritrea, Syrien sowie Mali. Wir fühlen uns verpflichtet, sie hier willkommen zu heißen. Am Anfang steht Verständigung und Sprache und so bieten wir ihnen den Raum, an unserer Schule neben anderen Fächern vor allem Deutsch zu lernen. Unser Ziel ist es aber nicht nur, die Sprache zu vermitteln, sondern dass unsere Schüler auch einen richtigen Schulabschluß machen können.“ erklärte Herr Jan Binkhoff, stellvertretender Schulleiter.

Frau Greilich hatte im Herbst 2014 im Rahmen eines Vortrages den beiden Serviceclubs über die Arbeit mit den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen berichtet. Sowohl die Mitglieder des Round Tables sowie des Old Tables 94 Gießen erklärten sich sofort bereit, das Projekt konkret zu unterstützen. Vize-Präsident des RT 94 Björn Hendrischke stellte bei der Übergabe fest: „Die Notebooks stellen eine sinnvolle Bereicherung des Unterrichtes der Jugendlichen dar und helfen ihnen unsere Sprache schneller zu erlernen und sich mit EDV-Programmen vertraut zu machen.“ Der Präsident des OT 94 Gießen, Sven Köppe, ergänzte: „Wir möchten den Jugendlichen das Gefühl vermitteln, willkommen zu sein und eine Perspektive zu haben. Gerade mit Blick auf die schwierige Situation der Betroffenen ist es uns ein wichtiges Anliegen, mit unserer Sachspende ein deutliches Zeichen zu setzen.“

 

Übergabe der terra Notebooks

 

Schulleiterin Frau Annette Greilich nimmt mit Schülern die gespendeten 10 Laptops im Wert von 3.500€ von RT94-Vizepräsident Björn Hendrischke, OT-Präsident Sven Köppe und Tabler David Amend entgegen

 

 Anmerkung: Die CNS GmbH konnte die Notebooks der WORTMANN AG zu einem besonders niedrigen Preis vom Hersteller erhalten und unterstützte die Anschaffung mit einem weiteren Preisnachlass. Wir freuen uns, wenn wir unterstützen können!

Mindestlohngesetz bringt Pflichten für Arbeitgeber mit sich

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 22-12-2014

0

Mindestlohngesetz bringt Pflichten für Arbeitgeber mit sich

Unternehmen müssen Arbeitszeiten aufzeichnen und dokumentieren

Am 1. Januar 2015 kommt der Mindestlohn. Er ändert nicht nur den Stundenlohn für Arbeitskräfte, sondern bringt auch Auflagen für Arbeitgeber mit sich. Unter anderem müssen die Arbeitszeiten von Minijobbern, kurzfristig Beschäftigten und Arbeitnehmern aus den besonders zur Schwarzarbeit gefährdeten Wirtschaftsbereichen – wie Gaststätten-, Bau-, Schausteller- oder Gebäudereinigungsgewerbe – aufgezeichnet und dokumentiert werden. Das bedeutet für Unternehmen einen erheblichen bürokratischen Aufwand.

Festzuhalten sind nicht nur die geleisteten Stunden, sondern der Beginn, das Ende und die Dauer der täglichen Arbeitszeit. Diese Aufzeichnungen müssen spätestens eine Woche nach erbrachter Arbeitsleistung vorliegen. Sie sind für mindestens zwei Jahre aufzubewahren und müssen auf Verlangen der Prüfbehörde auch am Ort der Beschäftigung bereitgehalten werden.

Bislang waren nur Arbeitgeber in Branchen außerhalb des Entsendegesetzes verpflichtet, die über die gesetzliche Höchstarbeitszeit hinausgehende Arbeitszeit zu erfassen. Diese Dokumentationspflicht wird jetzt ausgeweitet. Das trifft vor allem kleine und mittlere Unternehmen, die häufig keine detaillierte Arbeitszeiterfassung einsetzen, sondern auf Vertrauensarbeitszeit setzen.

Eine Lösung, wie der künftige zusätzliche Aufwand für Unternehmen sich in Grenzen hält, bietet REINER SCT. Als Partner von REINER SCT unterstützen wir Sie von der Beschaffung der passenden Lösung bis u Integration in Ihre Systeme.

Mit der Zeiterfassungs-Software timeCard lassen sich nicht nur schnell und einfach Arbeitszeiten aufzeichnen und dokumentieren, sondern auch Arbeitszeiten auswerten und flexibel gestalten. Das  Softwarepaket timeCard Zeiterfassung ist eine umfassende Lösung für alle Unternehmen, die einen Überblick über Arbeits- und Projektzeiten sowie über Abwesenheiten haben möchten.

REINER SCT Zeiterfassung

Die professionelle Zeit- und Projekterfassung für kleine und mittlere Unternehmen

Die Highlights:

– Einfaches Erfassen von Arbeitszeiten

– Optimale Zeit- und Planungstransparenz

– Lückenlose Arbeitszeitnachweise

– Flexible Personal- und Projektplanung

Online- und App-Buchung möglich

Übersichtliche Dokumentation

– Urlaubs-, Schicht und Abwesenheitsplanung

– Umfangreiche Auswertungen

– Optimale Ergänzung zu Lexware lohn+gehalt und DATEV Lodas

Einfache Hardware-Anbindung (Terminals)

 

Wir erstellen Ihnen Ihr individuelles Angebot – sprechen Sie uns an!

 

Eingeschränkte Erreichbarkeit – Notfalltelefon eingerichtet

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 09-09-2014

0

Wir ziehen um!  

Sehr geehrte Kunden,

endlich ist es soweit! Ab dem 15.09.2014 sind wir in unseren neuen Büroräumen anzutreffen, auf die wir uns schon richtig freuen.

Momentan laufen unsere Umzugsvorbereitungen auf Hochtouren.

Aus diesem Anlass möchten wir Ihnen gerne unsere neue Anschrift mitteilen:

CNS GmbH

Daimlerstraße 36

69190 Walldorf

Bitte aktualisieren Sie unsere Adresse in Ihren Systemen.

Da unsere Telefonanlage mit uns umzieht, werden wir am 15.09.2014 etwas schwerer erreichbar sein, E-Mails sollten uns aber zugestellt werden.

Für Notfälle haben wir selbstverständlich vorgesorgt und folgende Handynummer für Sie eingerichtet:

0160 – 46 42 117

Unsere Telefonnummern, sowie die E-Mail-Adressen bleiben bestehen.

Viele Grüße & bis bald in unseren neuen Räumen!

Ihr CNS-Team

Wir ziehen um!

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 21-08-2014

0

Wir ziehen um!

Unser Wachstum in den letzten Jahren hat es notwendig gemacht, dass wir uns größere Räumlichkeiten suchen durften. Wir freuen uns, dass wir ein neues Zuhause gefunden haben und ab dem 15. September in die Daimlerstraße 36 in 69190 Walldorf umziehen können. Bei Verdoppelung der Bürofläche profitiert gerade unsere Technik & Beratung von größeren Räumen und mehr Möglichkeiten die Kundenprojekte zu bearbeiten.

Unsere Telefonnummer bleibt gleich!

Hier sind wir ab Mitte September 2014 zu erreichen:

Hier geht es zu Google maps

 

Bitte aktualisieren Sie unsere Kontaktdaten:

CNS GmbH

Daimlerstraße 36

69190 Walldorf

Telefon: 06227 8398680

Fax: 06227 8398689

 

 

Office 365 kostenlos testen

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Software | am 15-08-2014

0

Nehmen Sie Ihr Büro mit Office überallhin mit

In der mobilen Welt von heute benötigen Sie überall, auf allen Geräten und jederzeit Zugriff auf Ihre Anwendungen und Dateien. Mit Office 365 ist das kein Problem mehr.

Verwenden Sie die zeitsparenden Funktionen von Outlook, arbeiten Sie mit Kollegen an Dokumenten und erstellen oder bearbeiten Sie Dateien auf Ihrem Smartphone, Tablet PC oder Desktop-PC. Ihre Dateien sind stets aktuell und Ihre kürzlich verwendeten Dokumente sind verfügbar. So sind Sie richtig produktiv.

Einfache Zusammenarbeit

Teamwork hat heutzutage einen großen Stellenwert. Mit Office 365 wird Teamwork zum Kinderspiel. Wenn Sie mit Ihren Kunden zusammenarbeiten, können Sie große oder vertrauliche Dokumente von einem zentralen Speicherort aus online freigeben und bearbeiten. Durch die Videokonferenzfunktionen in HD-Qualität und die Bildschirmfreigabe werden Ihre Onlinebesprechungen produktiver und tragen zum schnelleren Erreichen Ihrer Unternehmensziele bei.

Einfache IT-Verwaltung ohne Kompromisse bei der Sicherheit

Sie wünschen sich geringere IT-Kosten? Ohne Einschränkungen bei der Sicherheit? Verwalten Sie Ihre Dienste über eine webbasierte Verwaltungskonsole. Hier können Sie Benutzer in Sekundenschnelle hinzufügen oder löschen, E-Mail-Richtlinien verwalten und Zugriffsregeln festlegen. Im Handumdrehen löschen Sie Unternehmensdaten von verlorenen gegangenen Smartphones. Und durch die behördliche und branchenstandardmäßige Zertifizierung von Office 365 für die Compliance bleibt Ihr Unternehmen bei gleichzeitig geringem Kostenaufwand richtlinienkonform.

 Testen Sie jetzt mit den Spezialisten der CNS GmbH das Office 365 Midsize Business.
Hier können Sie sich anmelden und testen:

https://portal.office.com/partner/partnersignup.aspx?type=Trial&id=3dd66c6b-cfdb-4e90-a794-dfdd3fb53bf0&msppid=634990

Diese Einladung zum Testen schließt Folgendes ein: – 25 Benutzerlizenzen für Office 365 Midsize Business – Testversion

Office 365 Midsize Business bietet:

Office-Suite inklusive
Immer die aktuellste Version von:
Microsoft Word Microsoft Excel Microsoft PowerPoint Microsoft Outlook Microsoft OneNote                  Microsoft Publisher Microsoft Access                  Microsoft Lync      Microsoft InfoPath
  • Notieren Sie sich Ihre Ideen, so wie es für Sie am einfachsten ist – über die Tastatur, mit einem Stift oder am Touchscreen.
  • Formatieren Sie Daten in Excel mit Werkzeugen, die Muster in ihren Daten erkennen und diese dann automatisch vervollständigen.
  • Erstellen Sie mit Inhalten aus PDFs ganz einfach Ihre eigenen ansprechenden Word-Dokumente.
  • Entwerfen Sie individuelles Marketingmaterial, das zu Ihrem Unternehmen und zu Ihren Kunden passt.
Office auf mehr Geräten:

Sie finden auf PCs, Macs, Windows-Tablet PCs, iPads und auf den meisten mobilen Geräten die gleiche vertraute Office-Benutzererfahrung vor.

Office kann auf PCs und Windows-Tablet PCs verwendet werden, die Windows ab Version 7 installiert haben sowie auf Macs mit Mac OS ab Version X 10.6. Office für iPad lässt sich auf iPads ab Version 7.0 verwenden.
Office auf einem beliebigen PC:

Streamen Sie Vollversionen der Office-Programme mit Office on Demand auf jeden PC mit Windows 7 oder Windows 8, auf dem keine aktuelle Office-Version installiert ist, und der über eine Internetverbindung verfügt.

Außerdem sind folgende Onlinedienste verfügbar:
E-Mail & Kalender
Onlinebesprechungen
Skype
Öffentliche Webseite
Onedrive
Teamwebsites
Probieren Sie es aus! Kostenlos und unverbindlich! Wir stehen Ihnen bei Fragen vor und während der Testphase natürlich zur Verfügung!

1Anwendungen und/oder -Funktionen nur für Windows-PC verfügbar. Kann nicht geräteübergreifend verwendet werden.

Wir für unsere Kunden

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, CNS-Einsatzgebiete, Referenzen | am 10-08-2014

0

Übersicht über unsere Leistungen

 

Wir beraten, liefern und installieren. Natürlich ist uns die Rund-Um-Betreuung am liebsten, aber gerne unterstützen wir Sie auch nur in Teilbereichen unseres Portfolios:

  • Beratung bei IT Projekten
  • Hardware
  • Software
  • Netzwerkkonzeption
  • Reparaturservice mit eigener Werkstatt
  • Virtuelle Private Netzwerke (VPN)
  • Backup
  • E-Mail-Verschlüsselung
  • Antispam, Antivirus
  • Cloudlösungen
  • Netzwerk Monitoring (24/7)
  • Dokumentenmanagement
  • Datenschutz
  • Und vieles mehr!

Wir sind Urlaubsvertretung, Krankheitsvertretung, Backup-Spezialist und Budget-Optimierer.

Wir stehen beratend zur Seite, wenn neue Software oder Hardware angeschafft werden soll.

Wir unterstützen Unternehmen die kein eigenes IT Personal haben und IT Abteilungen mit unserem Knowhow oder bei Engpässen.

Wir kennen den Markt! Unsere Kunden sind in den unterschiedlichsten Branchen tätig. Dadurch schauen wir über den Tellerrand und können Ihr Unternehmen individuell unterstützen.

Wir liefern Hardware: Von der Maus bis zum Server.

Wir kennen uns aus: Cloud Computing, CRM, Backup, USV, Hochverfügbarkeit, VPN, Datenschutz, E-Mail-Verschlüsselung… Wir übersetzen Fachchinesisch für unsere Kunden!

Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer – dort erfahren Sie mehr!

flyer.cns.juli-2014

 

Herzlichen Dank an Mike Sobota für die Erstellung unseres Flyers!

Wir sind Vizemeister!

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 17-07-2014

0

Charity Basketballturnier des Kinderschutzbund Wiesloch – Wir sind Vizemeister!

Am Nachmittag des 16. Juli 2014 fand zum sechsten Mal das Benefizbasketballturnier des Kinderschutzbund (DKSB) Wiesloch statt.

Die Mannschaften wurden von der Sparkasse Wiesloch, der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft Wiesloch, der CNS GmbH und dem Kinderschutzbund gestellt. Bei sonnigen & heißen Wetterbedingungen stellten wir uns den Gegnern.

Nach zwei Jahren auf den hinteren Plätzen konnten wir uns dieses Jahr den zweiten Platz sichern! Die Spieler der Wohnbau Wiesloch haben den ersten Platz verteidigen können.

 

Team CNS

 

Teambesprechung

Der Sieger des Turnieres stand aber – wie immer – von vorneherein fest: Der Kinderschutzbund Wiesloch!

750 EUR kamen auch dieses Jahr wieder zusammen und können vom Kinderschutzbund für seine wertvolle Arbeit verwendet werden!

Mehr zum Kinderschutzbund Wiesloch: http://www.kinderschutzbund-wiesloch.de/

Tipps aus unserer Technik

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Aus unserer Technik | am 14-07-2014

0

Unser Fachinformatiker Sascha Wagner beschreibt hier die Lösung eines Problems, das er für einen unserer Kunden lösen durfte.

Fehlerbild: Das angezeigte Netzwerk (innerhalb einer Domäne), wird mit dem Zusatz „nicht authentifiziert“ gemeldet.

Umgebung: Microsoft Windows 7 Clients in einer Microsoft Server 2008 R2 Domäne

Behebung des Fehlers / Workaround:  Löschen Sie die Netzwerke aus dem Netzwerkmanager (Netzwerk- und Freigabecenter -> Klick auf das Symbol der Netzwerkverbindung (aktive Netzwerke anzeigen) -> alle nicht gewünschten Netzwerke löschen). Es können alle, außer dem aktiven Netzwerk gelöscht werden. Dies kann bei Bedarf später umbenannt werden.

Im Anschluss müssen die Clients aus der Domäne herausgenommen werden. Dann die Pointer Resource Records (PTR Einträge) auf dem Domain Controller (DC) im DNS (Forward- und Reverse-Lookup) löschen. Ist das erledigt, müssen noch der DNS-Cache auf dem Server und dem Client geleert werden.

Nach einem Neustart des Clients kann dieser wieder in die Domäne eingebunden werden. Sollte hier die Abfrage kommen, dass bereits ein Computer mit dem Namen existiert und ob dieses Konto verwendet werden soll, bitte mit „Ja“ bestätigen. Ein erneutes Neustarten des Clients ist notwendig und das Problem ist behoben.

Sie haben Fragen zur Lösung? Oder benötigen Sie Unterstützung? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Sascha Wagner

Sascha Wagner

 Foto: Kirsten Turba

 

Office 365 datenschutzkonform einsetzen

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Software | am 12-06-2014

0

Behörden genehmigen Cloud-Verpflichtungen von Microsoft

Die Artikel-29-Arbeitsgruppe, die 28 nationale Datenschutzbehörden der Europäischen Union repräsentiert, bestätigt in ihrem Article 29 Letter:

Verträge von Microsoft erfüllen die hohen Anforderungen für den Schutz der Privatsphäre, die in den europäischen Datenschutzvorschriften festgelegt sind. Microsoft hat damit als erster und bisher einziger großer Cloud Anbieter diese Zustimmung erhalten.

Lesen Sie mehr dazu im Blog von Brad Smith, Microsoft Executive Vice President und General Counsel.

Informieren Sie sich außerdem über alle Themen rund um Sicherheit, Datenschutz und Compliance auf dem Microsoft Azure-Vertrauenscenter. Hier finden Sie auch eine detaillierte Auflistung der ISO-zertifizierten und für DPA und EU Model Clauses verfügbaren Azure Services.

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Auswahl und Integration der Office 365 – Services.

Office 365 kurz erklärt:

Einstellung des Windows XP Support

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Aus unserer Technik, Software | am 05-03-2014

0

Der Support für Windows XP wird am 08. April 2014 eingestellt.

Ab dem 08. März erhalten Windows XP Nutzer der Home und Professional Edition bei aktivierter Windows Update Funktion eine Benachrichtigung zum Support-Ende des Betriebssystems. Erhalten Sie auch diese Meldung? Dann ist es wichtig, dass Sie schnellstmöglich Ihre Daten und Programme auf ein modernes und sicheres Betriebssystem migrieren. Ihr PC ist nicht mehr gegen aktuelle Bedrohungen geschützt und auch gefundene Sicherheitslücken werden dann nicht mehr geschlossen. Ihre Daten – ob privat oder betrieblich – sind auf einem Windows XP Rechner nicht mehr sicher. Ein befallener PC im Firmennetz reicht aus, dass Schadsoftware sich ausbreiten kann.

Notification_64E154AA

Hier unterstützen wir Sie bei der Auswahl des passenden Betriebssystems, bei der Datensicherung und Datenmigration (Umzug der Daten), sowie bei der Integration des neuen Betriebssystems.

Infos von Microsoft hierzu:

Welche Folgen hat das Ende des Supports für Windows XP?

      Microsoft hat in den vergangenen zwölf Jahren Support für Windows XP bereitgestellt. Jetzt ist es an der Zeit, gemeinsam mit unseren Hardware- und Softwarepartnern in aktuellere Technologien und die Zukunft zu investieren.

      Daher ist ab dem 8. April 2014 technische Unterstützung für Windows XP, einschließlich automatischer Updates zum Schutz Ihres PCs, nicht mehr verfügbar. Microsoft beendet zu diesem Datum außerdem die Bereitstellung von Microsoft Security Essentials zum Download für Windows XP. (Wenn Sie bereits Microsoft Security Essentials installiert haben, werden Sie für kurze Zeit weiterhin Updates von Antimalwaresignaturen erhalten. Das bedeutet aber nicht, dass Ihr PC geschützt ist, da Microsoft keine weiteren Sicherheitsupdates zum Schutz Ihres PCs bereitstellt.)

      Wenn Sie Windows XP nach Ende des Supports weiterhin verwenden, ist Ihr Computer anfälliger für Sicherheitsrisiken und Viren. Da viele Soft- und Hardwarehersteller ihre Produkte für aktuelle Versionen von Windows optimieren, müssen Sie zudem damit rechnen, dass eine Vielzahl von Apps und Geräten nicht mit Windows XP kompatibel sind.

 

Mehr Informationen bei Microsoft: http://windows.microsoft.com/de-de/windows/end-support-help

 

Wir unterstützen Sie bei der Planung und Umstellung! Gerne stehen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

 

 

 

Fortbildung Microsoft Exchange 2013

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Aus unserer Technik, Software | am 12-02-2014

0

Microsoft Exchange Kurs 21341 – Zertifikat für Nils Kropp

Kaum etwas entwickelt sich so schnell und verändert sich so häufig wie Software. Um Knowhow zu erwerben und zu vertiefen, bilden wir uns daher regelmäßig weiter.  Nils Kropp hat gerade erfolgreich einen 3-Tages-Kurs zum Thema Microsoft Exchange 2013 absolviert.

Es kommen immer wieder neue Funktionen hinzu, Sicherheitsaspekte werden implementiert und Funktionen verändert. Um unseren Kunden hier schnell helfen zu können, müssen unsere Mitarbeiter auf diesem Gebiet fit sein. Häufige Themen: Warum synchronisiert mein Postfach keine Mails? Ihr Kalender soll von einem Kollegen eingesehen, aber nicht bearbeitetMails verschicken? Und wie ist das mit der Mailarchivierung?

Unsere Leistung beginnt aber häufig schon bei der Beratung: Lohnt sich Microsoft Exchange überhaupt für unser Unternehmen? Lohnt sich ein Wechsel von einer älteren Exchangeversion auf die aktuelle? Wie stelle ich möglichst problemlos um und geht das überhaupt? Hier beraten wir auch unabhängig: Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Server das macht, was Ihr Dienstleister/ Administrator verspricht? Wir betrachten Ihre Systeme und berichten unabhängig über die vorgefundenen IT- Landschaft. Unternehmen, die einen Blick von Außen auf Ihre IT wünschen, gehören ebenso zu unseren Kunden wie EDV Dienstleister, die im Thema Microsoft Exchange neu bzw. nicht so versiert sind.

Unsere Hauptaufgabe besteht aber in der Beratung von Geschäftsführern und IT- Beauftragten: Welche Systeme benötige ich um meine Ziele zu erreichen? Die Beratung beginnt bei der Auswahl der Hardware, geht weiter bei der Analyse der benötigten Software und begleitet die bestehende EDV Umgebung. Die technische Umsetzung beginnt mit Aufstellen der Hardware, Installation der Software und begleitet unsere Kunden so lange die IT eingesetzt wird.

MS Zertifikat Kropp

 

CNS GmbH – Ihr zuverlässiger und kompetenter Partner!

 

 

 

 

Februar Angebot: HSM Aktenvernichter

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Bürobedarf | am 10-02-2014

0

Angebot des Monats: HSM Aktenvernichter in unserem Shop für Bürobedarf!

Heute können wir unser Angebot des Monats mit der Firma HSM vorstellen. Dieses Angebot hat eine Gültigkeit vom 01.02. bis 28.02.2014

Den Gratis LCD-Monitor-Arm erhalten Sie bei Kauf der Bestellnummer 195 126 60 – solange der Vorrat reicht!

Mit den Aktenvernichtern von HSM haben Sie die Auswahl: Entweder das Einstiegsgerät für das kleine Büro oder zu Hause, oder den HSM SECURIO B24 für den Arbeitsplatz (1-5 Nutzer).

Denken Sie an den Schutz Ihrer Unternehmensdaten oder den Schutz von personenbezogenen Daten und erfüllen Sie bei der Vernichtung der Dokumente die Anforderungen an das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Unser Webshop richtet sich an Gewerbetreibende und Unternehmen, daher sind die Preise netto, ohne Mehrwertsteuer ausgewiesen.

 Angebot Februar_2014 - HSM Aktenvernichter

 

Partnerschaft mit der WORTMANN AG vertieft

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 10-02-2014

0

Mit dem erreichen der Partnerstufe „TERRA Value Partner“ und der Rezertifizierung als „TERRA Service Partner“ haben wir unsere Partnerschaft mit der WORTMANN AG vertieft.

Damit können wir unseren Service rund um die Produkte der WORTMANN AG ausbauen. Wir vertreiben alle Produkte aus dem TERRA Portfolio:

PC: Vom Gaming-PC, über CAD Arbeitsplätze, Standard Büro-PC bis hin zum Thin Client sind wir Ihr Ansprechpartner

Notebooks: Ultrabooks, Tablets, Business Notebooks mit Dockingstation und robuste Notebooks für den Einsatz bei jeder Witterung: Wir haben das richtige Modell für Sie

LCD: Monitore unterschiedlicher Größe und Qualitäten, mit und ohne Touch- Oberfläche

Server: Server ohne Betriebssystem, Server mit Windows Betriebssystemen, 19″ Einbaufähig, Tower, mit uns ohne redundanten Teilen – kurz: Server für jeden Einsatz

Storage: Vom NAS System (Network Attached Storage) bis hin zum hochverfügbaren SAN (Storage Area Network) können wir Sie beraten und beliefern

Für alle Systeme bieten wir Ihnen unseren Service an: Lieferung, Installation, Integration und auch im Falle eines Defektes sind wir für Die da! Vor Ort und in unserer Werkstatt.

 

TERRA Urkunden

Millionenfacher Identitätsdiebstahl: Sind Sie betroffen?

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 22-01-2014

0

BSI bietet Überprüfung von E-Mail-Adressen

 Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Webseite eingerichtet, auf der Sie prüfen können, ob Ihre E-Mail-Adresse von dem Identitätsdiebstahl betroffen ist. Unter https://www.sicherheitstest.bsi.de/ können Sie Ihre E-Mail-Adresse eintragen und erhalten eine Information, wenn Ihre Adresse in der Datenbank der betroffenen E-Mail-Adressen aufgeführt ist. Es wurden rund 16 Millionen Benutzerkonten entdeckt, die von dem Identitätsdiebstahl betroffen sind. Ein kurzer Check Ihrer Mailadresse lohnt sich also in jedem Fall!

Das BSI empfiehlt:

Betroffene sollten Rechner säubern und Passwörter ändern

Betroffene Internetnutzer sollten in jedem Falle zwei Maßnahmen ergreifen:

  1. Der eigene Rechner ebenso wie andere genutzte Rechner sollten auf Befall mit Schadsoftware überprüft werden. In den Empfehlungen des BSI zur sicheren Konfiguration von Windows-PCs ist eine Auswahl an geeigneten Virenschutzprogrammen aufgeführt, die hierfür genutzt werden können.
  2. Anwender sollten alle Passwörter ändern, die sie zur Anmeldung bei Sozialen Netzwerken, Online-Shops, E-Mail-Accounts und anderen Online-Diensten nutzen. Es sollten auch diejenigen Passwörter geändert werden, die nicht zusammen mit der betroffenen E-Mail-Adresse als Login genutzt werden. Dies ist deshalb empfehlenswert, weil im Falle einer Betroffenheit die Möglichkeit besteht, dass ein benutzter Rechner mit einer Schadsoftware infiziert ist. Diese kann neben den in den Botnetzen aufgetauchten Benutzerkennungen auch andere Zugangsdaten, Passwörter oder sonstige Informationen des Nutzers ausgespäht haben. Hinweise zur Nutzung sicherer Passwörter erhalten Anwender unter https://www.bsi-fuer-buerger.de/Passwoerter

Quelle: https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2014/Mailtest_21012014.html

 

 

Wir empfehlen, unbedingt den Test durchzuführen! Haben Sie Fragen rund um die Passwortsicherheit? Bei Fragen zum Thema IT Sicherheit und Datenschutz können Sie sich auch von unserem Partner GDRN UG (haftungsbeschränkt) beraten lassen. Weitere Informationen unter http://www.datenschutz-rhein-neckar.de/

http://www.datenschutz-rhein-neckar.de/

Office 2013, Office 365, Office Home & Student

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Software | am 17-01-2014

0

Heute möchte ich eine aktuelle Lieferung zum Anlass nehmen, die unterschiedlichen Möglichkeiten der Lizenzierung des Microsoft Office kurz zu erläutern.

Der klassische Weg ist immer noch der Kauf einer Lizenz, welche auf dem PC installiert wird und bei Bedarf dann durch eine aktuellere Office-Version ersetzt wird.

Microsoft Office 2013 Home & Student ist für Privatleute geeignet, die Word, Excel, OneNote und PowerPoint nutzen möchten. Das Office lässt sich auf einem PC installieren und nutzen. Wichtig ist hier zu beachten, dass die Lizenz nicht kommerziell verwendet werden darf.

Office Home & Business z.B. ist für Unternehmen gut geeignet: Hier sind die wichtigsten Anwendungen enthalten: Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook. Praktisch im Outlook 2013: Ihre E-Mails können sie jetzt durch die Direktantwortfunktion im selben Fenster bearbeiten. Pop-Ups mit Terminen, Kalendereinträgen und Empfängerinformationen liefern Ihnen direkt die Informationen dort, wo Sie sie brauchen. Unternehmen, bei denen es nicht immer auf die aktuellste Version ankommt, entscheiden sich oft für diese Lizenzierung. So kann man auch einmal eine Version auslassen und hat das Geld für etwas anderes frei.

Kommt es immer auf die neueste Version an, kann das Office 365 die richtige Wahl sein. Sie können bei der Version Office 365 Small Business Premium folgende Desktopanwendungen nutzen: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher, Access, InfoPath & Lync. Zusätzlich stehen noch Online Services zur Verfügung: Lync Online, SharePoint Online und Exchange Online. Sie dürfen pro Benutzer die Software auf bis zu fünf Geräten (PC oder MAC) installieren und haben den Nutzen einer Enterprise Lösung auch in kleinen Unternehmen (ab einer Lizenz!). Das Office 365 wird gemietet – entweder online oder (wie auf unserem Bild zu sehen) als Lizenz aus der Box für ein Jahr.

Sie sind bei Ihrer Entscheidung flexibel: Kaufen Sie Ihr Office, oder mieten Sie es? Nutzen Sie die Online Services oder benötigen Sie lediglich das Office zum Briefe schreiben? Privat oder kommerziell? Die aufgezeigten Beispiele sind nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten. Von Office 365 für Privatkunden bis hin zur OPEN Lizenz für Unternehmen – wir helfen Ihnen bei der Suche nach der passenden Lösung für Sie! Individuell und kompetent!

Probieren Sie es aus: Unsere Lizenzkompetenz mit einem Anruf oder einer Mailanfrage und das Office 2013 mit einer Testversion.

Wir helfen Ihnen weiter!

Thomas Stegemann

„10 Jahre CNS“ in der Walldorfer Rundschau

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell, Presse | am 18-12-2013

0

Unser Jubiläum wurde in der Walldorfer Rundschau und auf der Seite der Stadt Walldorf besprochen.

Wir freuen uns über die Wahrnehmung durch die Stadt Walldorf und möchten uns an dieser Stelle noch einmal für die herzlichen Glückwünsche bedanken!

In diesem Jahr feierte die CNS GmbH ihr zehnjähriges Bestehen, zu dem Wirtschaftsförderer Marc Massoth herzlich gratulierte. Seit 2003 bieten Nils Kropp und Thomas Stegemann „Computer Network Solutions“, kurz CNS. Zunächst hatten die beiden Firmengründer ihr Büro in der Altrottstraße. Nachdem sich ihr kleines Unternehmen gut angelassen hatte, folgte der Umzug in das Bürocenter-West an der Josef-Reiert-Straße.<br />--------------------------------------------------------------------------------<br />Inzwischen sind zu den beiden Geschäftsführern noch fünf weitere Mitarbeiter hinzugekommen. „Guter Service zu fairen Preisen“ ist das Motto, das CNS als „kundenorientierter und flexibler Dienstleister“ umsetzen will. Dies offensichtlich mit großem Erfolg, denn bei noch sommerlichen Temperaturen konnte das Jubiläum mit vielen Kunden, Freunden und Wegbegleitern im Freien gefeiert werden. Nils Kropp und Thomas Stegemann haben für ihre Firma die richtige Nische gefunden, denn sie bieten „vernünftige Lösungen in allen Belangen rund um die EDV“ für kleine und mittlere Unternehmen an. Aber nicht nur diese Firmen vertrauen auf das Know-how von CNS, sondern auch große Aktiengesellschaften. Ihre Erfahrung geben Kropp und Stegemann auch gerne an den Nachwuchs weiter, denn die CNS GmbH ist anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb für Fachinformatiker Systemintegration und IT-Systemkaufleute. Das Firmenjubiläum nahm das Team auch zum Anlass, Tombolalose zu verkaufen. Der Erlös ging an den Kinderschutzbund.<br />CNS GmbH, Josef-Reiert-Straße 4, www.cns-info.de

 

In diesem Jahr feierte die CNS GmbH ihr zehnjähriges Bestehen, zu dem Wirtschaftsförderer Marc Massoth herzlich gratulierte. Seit 2003 bieten Nils Kropp und Thomas Stegemann „Computer Network Solutions“, kurz CNS. Zunächst hatten die beiden Firmengründer ihr Büro in der Altrottstraße. Nachdem sich ihr kleines Unternehmen gut angelassen hatte, folgte der Umzug in das Bürocenter-West an der Josef-Reiert-Straße.


Inzwischen sind zu den beiden Geschäftsführern noch fünf weitere Mitarbeiter hinzugekommen. „Guter Service zu fairen Preisen“ ist das Motto, das CNS als „kundenorientierter und flexibler Dienstleister“ umsetzen will. Dies offensichtlich mit großem Erfolg, denn bei noch sommerlichen Temperaturen konnte das Jubiläum mit vielen Kunden, Freunden und Wegbegleitern im Freien gefeiert werden. Nils Kropp und Thomas Stegemann haben für ihre Firma die richtige Nische gefunden, denn sie bieten „vernünftige Lösungen in allen Belangen rund um die EDV“ für kleine und mittlere Unternehmen an. Aber nicht nur diese Firmen vertrauen auf das Know-how von CNS, sondern auch große Aktiengesellschaften. Ihre Erfahrung geben Kropp und Stegemann auch gerne an den Nachwuchs weiter, denn die CNS GmbH ist anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb für Fachinformatiker Systemintegration und IT-Systemkaufleute. Das Firmenjubiläum nahm das Team auch zum Anlass, Tombolalose zu verkaufen. Der Erlös ging an den Kinderschutzbund.

CNS GmbH, Josef-Reiert-Straße 4, www.cns-info.de

 

Hier geht es zum Artikel auf der Webseite der Stadt Walldorf:

http://www.walldorf.de/2010/index.php?seite=2336

Tschüß Windows XP – Aktion für unsere Kunden!

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 03-12-2013

0

Erleben Sie das neue Windows für Ihr Handwerk!

Microsoft, Wortmann, Intel, pds und pds Partner präsentieren Ihnen zur Umstellung auf Windows 8 ein Angebot speziell für Ihr Handwerk.

Am 08. April 2014 endet der Support von Windows XP und Office 2003. Höchste Zeit also, Ihre ausgedienten Produkte mit Windows XP in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken. Mit dem neuen Windows erwartet Sie eine moderne Arbeitsumgebung: Arbeiten Sie schneller, effizienter und – vor allem – bei zuverlässigem Schutz sowie gewohnt gutem Support inklusive automatischer Sicherheits- und Systemupdates. Sie profitieren von der technischen Weiterentwicklung der vergangenen zehn Jahre: Höhere Mobilität, Produktivität und Flexibilität sowie die Unterstützung neuer PC-Klassen wie Touch-PC und Tablets. Ihr mobiles Handwerk wird jetzt noch besser unterstützt: Am Arbeitsplatz im Büro, auf der Baustelle, in der Kundenberatung und bei Bedarf auch am Heimarbeitsplatz.

Damit Sie optimal ausgestattet sind, bieten Ihnen Microsoft, Wortmann, Intel, pds und die CNS GmbH ein Angebot, dass Ihre Anforderungen bestens erfüllt:

Das Terra PAD 1160 (Hier haben wir es vorgestellt) wird mit passendem Zubehör zur „eierlegenden Wollmilchsau“. Ob mit dem Tablet unterwegs im Kundendienst oder als Laptop im Büro oder zu Hause – dieser Allrounder versteht Ihren Anspruch an die EDV. Unterstützt wird die mobile Nutzung auf Windows 8.1 Pro mit Office 365 in der Cloud. So haben Sie alle Daten (Personen, Kalender, E-Mails und wichtige Dateien) immer im Zugriff.

Und als Highlight: Bald gibt es die mobilen Apps von pds auch auf Windows 8. Damit haben Sie ein ganzheitliches System, das es sympathisch einfach macht.

 Unser Angebot – gültig bis zum 31.12.2013 & solange Vorrat reicht:

Sie erhalten beim Kauf eines Terra PAD 1160 inkl. Windows 8.1 Pro & Office 365 Ihr Gerät individuell graviert und einen 25,- EUR Gutschein für den Microsoft Store!

 Angebotsflyer

 Sprechen Sie uns gerne direkt an – wir beraten Sie zu neuesten Produkten und übernehmen die Umstellung auf das neue Windows.

Thomas Stegemann

Lions Adventskalender

Erstellt von Stegemann | unter Aktuell | am 01-12-2013

0

Liebe Kunden,

wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen besinnlichen ersten Advent!

All denjenigen, die einen Adventskalender der Lions Clubs Wiesloch und Walldorf erworben haben, wünschen wir ab heute viel Glück bei der täglichen Losziehung!

Wer es nicht abwarten kann, muss kein Türchen zu früh öffnen: Am 03. Dezember ist unser Preis dabei! Ein TERRA PAD 1001 der Wortmann AG mit 9,7″ Display und Android Betriebssystem.

Wir freuen uns, die Projekte der Lions Clubs mit einem Preis unterstützen zu können! Wer einen Kalender kauft, hat nicht nur die Chance auf einen tollen Gewinn, sondern unterstützt auch die Projekte der Serviceclubs.

Mehr zum Adventskalender und den Projekten erfahren Sie hier: http://www.lions-adventskalender-suedliche-bergstrasse.de/

  Lions Adventskalender

 

Thomas Stegemann